Auto Ankauf ab Platz, einfach Ihr Auto verkaufen. Tel: 079 898 35 34

Auto verkaufen – Wann lohnt es sich am meisten?

Ist ein Autoverkauf nicht zwingend notwendig, z.B. wegen Geldnot, Auswanderung oder als Nachlass, dann fragen sich einige Autobesitzer, wann eigentlich der perfekte Zeitpunkt ist, das eigene Auto zu verkaufen. Im Folgenden haben wir ein paar Möglichkeiten unter die Lupe genommen, die in der Praxis am meisten Anwendung finden.

Perfekter Zeitpunkt beim Auto verkaufen?

Alle Jahre wieder – Auto verkaufen als Jahreswagen

Stichwort: Jahreswagen. Diese Variante ist besonders beliebt, kein Wunder, profitiert man doch jedes Jahr aufs Neue von einem nagelneuen Fahrzeug auf modernstem Stand der Technik und die Finanzierung hält sich in Grenzen, weil entweder das Geld vom Vorgängerauto in die Kasse geschwemmt wird oder spezielle Jahreswagen-Verträge mit dem Händler geschlossen wurden. Für den Wert des Autos ist das Jahreswagengeschäft sicherlich die lukrativste Art des Autoverkaufs, allerdings mit Nachteilen: der Aufwand. Jedes Jahr ein neues Fahrzeug, jedes Jahr Papierkram, jedes Jahr ein neues Fahrgefühlt – eine „Freundschaft“ mit dem eigenen Auto kommt so garantiert nicht auf. Wer allerdings Freude an viel Abwechslung hat, ist mit diesem Modell bestens bedient.

Man sollte aufhören, wenn es am schönsten ist…

Es gibt sie, die Autofahrer, die Ihr Auto überhaupt nicht verkaufen, sondern darin einen Gefährten fürs Leben sehen. Allerdings sollte bei aller ideeller Sichtweise auch die Pragmatik nicht aus den Augen verloren werden, denn für ein Auto in der Schrottpresse gibt’s in der Regel nun mal kein Geld. Wer auf sein Auto angewiesen ist und kein Portemonnaie besitzt, das überquillt, sollte seinen Gebrauchten frühzeitig verkaufen, damit der „neue Gebrauchte“ vielleicht noch ein wenig mitfinanziert werden kann.

Alarmglocken überhört oder ignoriert? – Zu spät für den lukrativen Autoverkauf!

Wer sein Auto verkaufen möchte, weil er Verschleiss oder teure Reparaturen befürchtet, der sollte nicht zu lange warten, bis die roten Warnleuchten Alarm schlagen. Falls sich dennoch einmal das Öl- oder Thermometer-Symbol bemerkbar machen, sollten Sie auf keinen Fall weiterfahren, sondern eine Fachwerkstatt vor dem Autoverkauf aufsuchen. Öldruck und Temperaturprobleme können auf schwerwiegende Probleme hinweisen oder direkt zu fatalen Motorschäden führen, was den gesamten Autoverkauf gefährden kann. Einfach mit dem Gedanken weiterzufahren, dass das Auto ja ohnehin verkauft werden soll, kann zum teuren Irrtum werden.

Nach „alt“ kommt Liebhaberstück oder begehrtes Ersatzteillager

Je jünger ein Auto ist, desto optimaler ist der Zeitpunkt für den Autoverkauf – logisch. Sicher? Das ist nicht unbedingt der Fall, denn nach „alt“ kommt nicht zwangsweise „schrottreif“, sondern mit ein wenig Glück „heiß begehrt“. Für unverbastelte Veteranen werden teilweise hohe Summen bezahlt und selbst Mängelfahrzeuge können wertvolle Ersatzteillager sein. Wenn man nicht auf das Geld angewiesen ist, kann es sich lohnen, ein Auto erst nach zwanzig oder dreißig Jahren zu verkaufen – natürlich durchweg gewartet und gepflegt, doch ist dies auch ein riskantes Spiel, das Knowhow und Fingerspitzengefühl erfordert.

Wenn Sie Ihr Auto verkaufen möchten, finden Sie hier viele weitere nützliche Informationen.

Autoankauf-abplatz.ch

View more posts from this author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − siebzehn =

Call Now Button